Sabines Tipps

Meine Erfahrungen als Mutter
 

Letztes Feedback

Meta





 

So wählen Sie den richtigen Schulranzen

Das neue Schuljahr steht vor der Tür!

Egal ob Ihr Sohn oder Ihre Tochter in der ersten Klasse anfängt oder schon ein paar Schuljahre hinter sich hat, könnten Sie ja zurzeit auf der Suche nach einem passenden Schulranzen sein. In diesem Falle gibt es einige Umstände, die beim Kauf zu beachten sind – lesen Sie im Folgenden welche.

Ausstattung und Maße

Der Ranzen sollte vor allem zum Kind passen – und nicht vorrangig wegen Marke oder Design gewählt werden. Natürlich sollten Sie das Design nicht außen vor lassen, denn sonst wird Ihr Kind sich sicherlich weigern, den Ranzen anzuziehen – aber die Ausstattung und Maße sind das Wichtigste. Der Ranzen sollte durch folgende Ausstattung auffallen:


- Reflexe (auf beiden Seiten des Ranzens)
- Verschiedene Räume für Bücher, Federmäppchen, Brotkasten und  Trinkflasche.
- Reißverschlüsse und Knöpfe sollten leicht von Kinderhand zu bedienen sein

Außerdem darf der Ranzen maximal  1 kg (ohne Inhalt) wiegen und sollte immer auf dem Rücken sitzen statt sich auf den Po zu stützen. Die Breite sollte dabei nicht breiter als die Schultern des Kindes sein, da der Ranzen sonst die Bewegungsfreiheit beeinträchtigt. Das gleiche gilt für die Länge – die Schultern sollten ebenfalls frei beweglich sein. Meine Erfahrung ist dass die meisten Hersteller diese Umstände beachten, aber ein konkretes Beispiel könnten die Ranzen von Ticket to Heaven sein.

So optimieren Sie den Ranzen

Wenn Sie dann den richtigen Ranzen gefunden haben, können Sie bei Bedarf noch einiges optimieren um den Alltag Ihres Kindes zu erleichtern. Beispielsweise sollten Sie eventuelle Schnüre hochbinden oder ganz abschneiden, da diese erfahrungsgemäß öfters die Kinder stören. Der Ranzen sollte – zumindest am Anfang – immer gemeinsam mit Ihrem Kind gepackt werden, so dass es selbst weiß in welchen Räumen die verschiedenen Sachen sich befinden. Die größten Bücher sollten immer zum Rücken hin gepackt werden, da so das Gewicht optimal verteilt wird und der Rücken nicht falsch belastet wird. Kleine Schulkinder dürfen maximal 2-3 kg Gewicht (Tasche inklusive!) tragen!

Im Umkehrschluss heißt dies auch, dass im Grunde genommen kein Platz im Ranzen übrig sein sollte sobald er mit den schon genannten Sachen gepackt ist.

Wie schon am Anfang erwähnt sollten Sie die Marke und das Design zwar nicht an erster Stelle setzen, sehr wohl aber beim Einkaufen beachten – am besten nehmen Sie Ihren Nachwuchs beim Shoppen mit!

Ihre Sabine

29.7.14 10:05

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen